Blaues Kreuz

Kassel e.V.

117 Jahre Blaues Kreuz in Kassel

01
Als im Oktober 1895 einige Männer und Frauen mit Pfarrer Wittekindt den Blau-Kreuz-Verein Kassel gründeten, wusste man bereits, dass nur die völlige Enthaltsamkeit vom Alkohol auf eine Befreiung von der Sucht hoffen lässt.

 

Aber sie ahnten nicht, dass sie den Grundstein für einen der größten Ortsvereine des Blauen Kreuzes in Deutschland legen würden.

Dankbar blicken wir zurück auf die vielen Jahre, in denen Frauen und Männer im Vertrauen auf den Herrn, unseren Gott, sich eingesetzt haben, um anderen zu einer Befreiung von Alkohol zu helfen.

 

Zum diesjährigen Jahresfest begrüßte der 1. Vorsitzende Manfred Engelke, die anwesenden Gäste auf das herzlichste.

Sein besonderer Gruß galt Herrn Pfarrer Horst Rühl und einer 6-köpfigen Delegation aus unserem Partnerverein aus Saalfeld.

 

Unser neuer Landespfarrer für Diakonie, Herr Horst Rühl, hielt den heutigen Festgottesdienst und feierte mit uns, begleitet von zwei Mitarbeitern, das Abendmahl.

 

Wie auf jedem Jahresfest wurden auch heute Jubilar-Ehrungen vorgenommen.

So wurde Herr Bernd Leukert für 25 Jahre Mitgliedschaft im Blauen Kreuz Kassel und

Frau Christa Winter sogar für 40-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt.

Als neues Mitglied wurde Herr Wolfgang Hahn begrüßt.

 

Eine besondere Ehrung wurde unserem 2. Vorsitzenden, Herrn August Adler zuteil.

Er wurde mit dem „ Goldenen Kronenkreuz der Diakonie „ ausgezeichnet.

Gustel, wie wir ihn liebevoll nennen, hat durch das Erleben von Alkoholmissbrauch in der eigenen Familie, schon in jungen Jahren im Blauen Kreuz mitgearbeitet.

Am 01. Januar 1951 wurden er und seine Ehefrau Renate Mitglied im Blauen-Kreuz Kassel. Und darüber sind inzwischen mehr als 60 Jahre vergangen, davon mehr als

40 Jahre Vorstandsarbeit und 20 Jahre als Vorsitzender. Nicht unerwähnt bleiben soll auch seine Kinder-und Jugendarbeit, sowie seine jahrzehntelange Chorleitertätigkeit im Blaukreuz-Chor. All diese Aufgaben erledigte er stets gewissenhaft neben seiner Berufstätigkeit, die ihn auch voll forderte. Mit großem Elan hat er im Ruhestand die Leitung des Blauen Cafe`s übernommen. Verantwortungsbewusst organisiert und koordiniert er die vielen Anfragen für Tagungen und Veranstaltungen. Viel gäbe es noch zu berichten, aber Fakt ist, er war und ist ein Glücksfall, ein Gottesgeschenk für das Blaue Kreuz. Gustel Adler hat sich für das Blaue Kreuz und für die Diakonie in Kassel, im hohen Maße verdient gemacht und wird deshalb heute zu recht mit der höchsten Auszeichnung der evangelischen Kirche für ein Ehrenamt gewürdigt.

 

Die anschließende Begegnung bei Kaffee und Kuchen, haben dieses besondere Jahresfest zu einem Erlebnis werden lassen.

 

 

Bildergalerie hier 

Ralph Schmitz
Blaues Kreuz Kassel e. V.